top of page

Sondertilgung beim Immobilienkredit?! In manchen Fällen nicht sinnvoll!


In den letzten Jahren waren die Zinsen für Immobilienkredite extrem niedrig. Viele unserer Kund*innen konnten sich so ihren Traum von einer eigenen Immobilie zu günstigen Konditionen realisieren. 


Viele Kreditnehmer*innen nutzen jetzt die Möglichkeit, ihre Schulden durch Sondertilgungen schneller zu tilgen. Je nach Darlehenskonditionen sind durch Sondertilgungen jährlich hohe Zahlungen möglich, die das Darlehen schneller tilgen.

In Zeiten steigender Zinsen sollte man sich jedoch fragen, ob dies wirklich die beste Strategie ist.


In diesem Blogbeitrag zeige ich dir, warum Sondertilgungen bei einem Immobilienkredit in manchen Fällen keinen Sinn machen.

 


Extrembeispiel: Zahnarzt mit Immobiliendarlehen


In einem Beratungsgespräch hat mir kürzlich ein Zahnarzt erzählt, dass er im letzten Jahr 30.000 € Sondertilgung auf seinen Immobilienkredit geleistet hat. Der Zinssatz für seinen Immobilienkredit liegt bei extrem niedrigen 0,4%. Die Zinsbindung beträgt 10 Jahre.


Die Zinsbindung beschreibt den Zeitraum, für den der Zinssatz für ein Darlehen festgeschrieben ist. Während dieser Zeit, die im Kreditvertrag vereinbart wird, hat man die Sicherheit, dass der Zinssatz konstant bleibt und nicht geändert werden kann.


Durch die Sondertilgung möchte er seinen Kredit schnell zurückzahlen. Die Frage ist, ob dieses Vorgehen für ihn auch wirtschaftlich sinnvoll ist?



Ist das die richtige Strategie?


Auf den ersten Blick erscheint es sinnvoll, die Schulden so schnell wie möglich zu tilgen. Auf den zweiten Blick zeigt sich jedoch, dass der Zahnarzt mit einer anderen Strategie eine höhere Rendite erzielen könnte.



Sichere Alternative: Geld auf einem Tages- oder Festgeldkonto anlegen


Hätte der Zahnarzt die 30.000 €  stattdessen auf einem Tagesgeld- oder Festgeldkonto angelegt, hätte er je nach Tagesgeld oder Festgeld mit Sicherheit einen Zinsertrag von 3 % pro Jahr erzielt. Das bedeutet, dass er nach einem Jahr 900 € mehr gehabt hätte.

 

Vorteile der Geldanlage


Höhere Rendite: Der Zinsertrag eines Tagesgeld- oder Festgeldkontos ist deutlich höher als der Zinssatz des Immobilienkredits in unserem Beispiel. Selbst unter Berücksichtigung von Abgeltungsteuer, Solidaritätszuschlag und eventueller Kirchensteuer wäre die Rendite deutlich höher als bei der Sondertilgung.


Flexibilität: Das Geld ist jederzeit verfügbar und kann für andere Zwecke verwendet werden.


Sicherheit: Einlagen auf Tagesgeld- und Festgeldkonten sind über die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken bis zu 100.000 € pro Bank geschützt.


Du suchst ein attraktives Tagesgeldkonto, ohne bei jeder Zinssenkung ein neues Konto eröffnen zu müssen? Dann schau doch mal bei Weltsparen vorbei:





Neben Tages- und Festgeldkonten gibt es weitere Anlagemöglichkeiten, die eine höhere Rendite bieten können. Dazu gehören zum Beispiel Fonds, ETFs oder Geldanlagen in Form von Crowdinvesting, bei denen Renditen deutlich über den oben genannten 3 % möglich sind.


Welche Anlagemöglichkeit für dich geeignet ist, hängt von deiner individuellen Situation und deinem Risikoprofil ab.


Wir bieten dir eine kostenlose und unverbindliche Beratung an, um dir zu helfen, die richtige Anlage für deine Bedürfnisse zu finden. Buche direkt einen kostenlosen und unverbindlichen Beratungstermin in unserem Online-Kalender:






Beispielrechnung Geldanlage oder Sondertilgung

 

Geldanlage

·       Höhe der Sondertilgung: 30.000 €

·       Zins auf Tages- oder Festgeld: 3%

·       Zinsgewinn nach einem Jahr: 900 €

 

Sondertilgung

·       Höhe der Sondertilgung: 30.000 €

·       Darlehenszins: 0,4%

·       Gesparte Darlehenszinsen nach einem Jahr: 120 €

 

Im Ergebnis wird also in diesem Beispiel sehr klar, dass sich die Sondertilgung nicht rechnet. Lediglich „die Bank“ freut sich über die Sondertilgung, da sie nun die Möglichkeit hat, selbst mit dem Geld zu arbeiten und es anzulegen.



Ist es für die Anschlussfinanzierung nicht besser, wenn der Rest-Kredit kleiner ist?


In der Regel ist es für die Anschlussfinanzierung vorteilhaft, wenn der Restkredit möglichst gering gehalten wird. Dies lässt sich anhand mehrerer Vorteile verdeutlichen:


Geringere Zinsbelastung: Mit einem abnehmenden Restkredit sinkt auch die monatliche Zinsbelastung, was eine spürbare Entlastung für deine Haushaltskasse bedeutet.


Höhere Tilgungsrate: Ein kleinerer Restkredit ermöglicht es, eine höhere Tilgungsrate zu vereinbaren. Dadurch wird die Schuldenlast schneller getilgt.


Verbesserte Bonität: Ein niedriger Restkredit wirkt sich positiv auf die Bonität des Kreditnehmers aus. Dies kann bei der Anschlussfinanzierung zu besseren Konditionen führen, da die Bank ein geringeres Risiko sieht.


Geringeres Risiko: Im Falle von Zahlungsschwierigkeiten ist das Risiko einer Zwangsversteigerung bei einem kleinen Restkredit deutlich geringer.


Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ein kleinerer Restkredit bei der Anschlussfinanzierung mehrere Vorteile bietet. Dies kann zu einer erheblichen finanziellen Entlastung führen und gleichzeitig die Sicherheit des Kreditnehmers erhöhen.


Aber! Nach spätestens 10 Jahren Kreditlaufzeit kann ein Kredit vom Kreditnehmer immer neu verhandelt werden! Das heißt, nach 10 Jahren kann man zu seiner Bank gehen und unter Berücksichtigung des dann vorhandenen Eigenkapitals die Kreditkonditionen neu verhandeln. Wenn also das Eigenkapital durch eine sinnvolle Geldanlage deutlich höher ist als die Reduzierung des ursprünglichen Darlehens durch Sondertilgungen, ist das für die Anschlussfinanzierung besser.



Wann ist eine Sondertilgung sinnvoll?


In folgenden Fällen kann eine Sondertilgung sinnvoll sein:


Hohe Zinsen: Liegt der Zinssatz für den Immobilienkredit deutlich über dem aktuellen Marktzins, kann es sinnvoll sein, die Schulden durch Sondertilgungen schneller abzubauen. Ist es nicht möglich, mit der Geldanlage einen höheren Zins zu erzielen, als das Darlehen kostet, macht die Geldanlage wenig Sinn.


Persönliche Präferenz: Manche Menschen möchten ihre Schulden einfach so schnell wie möglich loswerden.




Fazit


Ob eine Sondertilgung bei einem Immobilienkredit sinnvoll ist, hängt von der individuellen Situation ab. In Zeiten niedriger Zinsen kann es in vielen Fällen sinnvoller sein, das Geld stattdessen anzulegen.


Wenn du weitere Fragen zu diesem oder anderen Themen hast, helfen wir dir gerne weiter! Vereinbare einfach einen kostenlosen und unverbindlichen Beratungstermin über unsere Website. Wir freuen uns auf dich!



6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

댓글


bottom of page